Elektronische Verschlusstechnik

Serie SELO

SELO‑A
SELO‑B
SELO-BF 2
SELO-BR
SELO‑C
SELO‑D
Secu SELO — B V.2
Secu SELO — B V.2 FP

Vom kleinen Möbeltresor bis hin zum Panzerschrank – SELO bietet die passende Sicherheitsstufe

Die Schloß­typen der Serie SELO wer­den entsprechend der VdS-Vorschriften und / oder ECB-Vorschriften gestal­tet und reichen von der niedrig­sten Schloßk­lasse 1(A) bis zur höch­sten Schloßk­lasse 4(D). Damit sind alle Anwen­dungs­fälle der VdS-zuge­lasse­nen und / oder ECB-S-zuge­lasse­nen Safes nach dem Europäis­chen Stan­dard EN 1143–1 vom Wider­stands­grad I bis zum Wider­stands­grad XIII mit SELO-Schlössern in gle­ichem Grund­de­sign aus­führbar. Grund­sät­zlich sind diese Schlöss­er auch bei Spezialtüren für Räume ein­set­zbar. Für die Schlöss­er der Serie SELO kön­nen mehrere Benutzer mit eige­nen Codes ein­gerichtet wer­den. Min­destens ein Benutzer hat Admin­is­tra­tor­rechte und kann die all­ge­meinen Ein­stel­lun­gen der Schloß­pa­ra­me­ter und das Anle­gen oder Löschen von Nor­mal­be­nutzer­plätzen vornehmen. Die max­i­male Anzahl der möglichen Benutzer ist bei den Schloß­typen in der Serie SELO unter­schiedlich und liegt zwis­chen 9 und 40 Benutzern. Ein beson­deres Merk­mal ist die wesentlich verbesserte Kom­mu­nika­tion zwis­chen dem Schloß und dem Benutzer. Die neue Schloßserie SELO benutzt ver­schiedene optis­che Anzeigemeth­o­d­en von Zustän­den und Eingabeer­wartun­gen. Der Grad der Kom­mu­nika­tionsverbesserung geht weit über das bekan­nte Maß bei bish­eri­gen Hochsicher­heitss­chlössern hinaus.