SELO‑B V.2
SELO‑B V.2 FP
SELO-BR V.2 FP
SELO‑C V.2
SELO‑A
SELO‑B
SELO-BF 2
SELO-BR
SELO‑C
SELO‑D

SECU SELO — BR V.2 FP

Die Öff­nung per Code oder in Kom­bi­na­tion mit Fin­ger­print ist mit unser­er Pre­mi­um-Elek­tron­ik SECU SELO — B V.2 FP möglich. Indi­vidu­elle Öff­nungsrechte und Manip­u­la­tion­ss­chutz durch gepairte Schlosskom­po­nen­ten und AES-Ver­schlüs­selung sind weit­ere Plus­punk­te für Ihre Sicherheit.

Zusät­zlich ist dieses Schloss vollre­dun­dant aus­ge­führt. Diese bedeutet, dass die funk­tion­süber­greifend­en elek­trischen Kom­po­nen­ten zusät­zlich als Reservesys­tem vorhan­den sind. Im sehr unwahrschein­lichen tech­nis­chen Fehler­fall des Haupt­sys­tems ist es möglich, mit dem Zweit­sys­tem der vollre­dun­dan­ten Aus­führung das Schloss zu bedi­enen und den Tre­sor ohne Beschädi­gung durch einen Ser­vice­di­enst zu öffnen.

Die Fin­ger­print-Elek­tron­ik für unsere Schlöss­er vere­int mod­ernes Design mit inno­v­a­tiv­er Tech­nik und hohem Bedi­enkom­fort dank intu­itiv­er Menüführung. Das beleuchtete Touch-Bedi­en­feld aktivieren Sie ganz ein­fach per Berührung. Ist eine neue Soft­ware-Ver­sion ver­füg­bar, kön­nen Sie diese ganz bequem per microSD-Karte über­tra­gen. So ist Ihr Mod­ell immer up to date!

Neue Elek­tron­ik mit beleuchtetem Touch-Bedi­en­feld, Grafik-Dis­play und Fingerprint-Sensor

  • ECB·S‑zertifiziertes Tre­sorschloss mit Fin­ger­print-Mod­ul EN 1300 Klasse B
  • Pro­gram­mier­bares elek­tro­n­is­ches Zahlenschloss
  • 10.000.000 Ein­stellmöglichkeit­en
  • Es kön­nen ein Admin­code und bis zu 49 Benutzer­codes sowie bis zu 20 Fin­ger­prints
    pro­gram­miert werden
  • Der Fin­ger­print-Sen­sor ver­fügt über eine
    „Fake Fin­ger Detec­tion“– diese Lebendfin­ger­erken­nung schließt bei der Iden­ti­fika­tion gefälschte Fin­ger aus
  • Sicher­heits-Plus: Öff­nungsverzögerung, Sper­rzeit­en (nach 3x falsch­er Codeeingabe 5 Minuten, danach jew­eils 10 Minuten), Firmware-Updates per microSD-Karte
  • Schließhis­to­rie am Grafik-Dis­play ausles­bar und auf ein­er microSD-Karte spe­icherbar; His­to­rien­an­zahl: 2.000
  • Eingabeein­heit und Schloss­mod­ul wer­den durch das Pair­ing und durch die ver­schlüs­selte Datenkom­mu­nika­tion gegen Manip­u­la­tion opti­mal geschützt
  • Option­al: Vor­bere­itung Alarm­box und Alarm­box: stiller Alarm und Fernsperrung