SELO‑A
SELO‑B
SELO-BF 2
SELO-BR
SELO‑C
SELO‑D
Secu SELO — B V.2
Secu SELO — B V.2 FP

SECU-Elektronikschloss SELO-BF 2 mit Biometrie

Als neue Gen­er­a­tion von Schlössern mit 6‑stelligen Zahlen­code, mit Fin­ger­print und option­al hochver­schlüs­sel­tem E‑Key. Die Geome­trien und die Befes­ti­gungs­maße der inneren und der äußeren Schlosskom­po­nente sind iden­tisch mit denen der Schlöss­er SELO‑A, SELO‑B, SELO-BR, SELO‑C und SELO‑D. Der Bat­ter­iesatz hält unter Nor­malbe­din­gun­gen mehr als drei Jahre. Bei Stro­maus­fall bleiben die Ein­stel­lun­gen im Schloss erhalten.

Den Benutzern kön­nen indi­vidu­ell ver­schiedene Arten der Öff­nungs­berech­ti­gung und Zuge­hörigkeit­en zu ver­schiede­nen Öff­nungszeit­fen­stern zuge­ord­net wer­den. Wenn nötig, kann der Admin­is­tra­tor bes­timmten Benutzern auch Ein­stell­berech­ti­gun­gen verleihen.

Die Ein­rich­tung von Öff­nungsverzögerung, Kalen­der­funk­tio­nen und Benutzerver­wal­tung ist über eine zusät­zlich erhältliche Soft­ware möglich. 

Da die Eingabeein­heit zur Schlossöff­nung um 180 Grad gedreht wird, lässt sich der Ver­schlusszu­s­tand anhand der Stel­lung der Eingabeein­heit bere­its von weit­em erkennen.

  • Eingabe über ver­schleiss­geschützte Tastatur
  • 6‑stelliger Öff­nungscode
  • 1 Admin­is­tra­tor­code, weit­ere einstellbar 
  • bis zu 9 weit­ere Benutzer­codes, 250 E‑Keys, 20 Fingerabdrücke
  • Klar­text-Benutzer­na­men
  • 4- oder 6‑Au­gen-Prinzip einstellbar
  • Öff­nungsverzögerung bis 99 Minuten einstellbar
  • Kalen­der­sper­run­gen einstellbar
  • 20 unab­hängige Zugriff­s­timer mit jew­eils 24 Zeitfenstern
  • alphanu­merische Anzeige auf 4‑zeiligem Display
  • Dis­play­beleuch­tung
  • 12 Sprachen
  • Anzeige des Batteriezustandes
  • Aufze­ich­nung der let­zten 1000 Ereignisse
  • inte­gri­erte Sicher­heits­maßmah­men gegen gewalt­same Öffnungsversuche
  • Bat­teriebe­trieb über durch­schnit­tlich 3 Jahre
  • VdS-Anerken­nung Klasse 2
  •